Vorspeisen:

Beef Tatar für 4 Personen:

500 g Rinderfilet – nachdem Haut und Sehnen entfernt wurden, sehr fein hacken.
2 Stück Zwiebel schälen und ebenfalls sehr fein hacken.
Das Gleiche mit 4 Stück Essiggurken und 50 g Kapern.
In einer Schüssel das Fleisch mit 2 EL gehackter Petersilie, 3 EL Olivenöl, 1 Prise Paprika, 1 EL Senf, Gurken, 2 EL Ketchup und allen Zutaten gut verrühren.
Zum Verfeinern Salz, Pfeffer und 1 Schuss Cognac verwenden.
Zuletzt, wer möchte, 1 Eigelb unterkneten.
Weißbrot toasten und mit Butter bestreichen.


Hauptspeisen:

Topfenpalatschinken:

6 Portionen

100 g Mehl, 250 ml Milch, 4 Eier, 50 g Zucker sowie ein Prise Salz verrühren.
50 g Quark gut ausdrücken, mit 70 g Zucker, 2 Eigelb und Zitronenschale (von einer 1 Zitrone) verrühren.
In einer mit Butter ausgefetteten Pfanne 6 Plalatschinken backen.
Quark auf den Palatschinken streichen und aufrollen.
Alles in eine Auflaufform geben.
200 g Crème fraiche mit 50 g Puderzucker und 1 Ei verquirlen und über den Palatschinken geben.
Backofen: Mittlere Schiene, 200 Grad, 15-20 Minuten.

 

Halàszle:

Ungarische Fischsuppe für 4 Personen

Aus den Fischköpfen (2Zander oder Karpfen), 100g Zwiebeln, 3 Tomaten, 1Lorbeerblatt, 1 Knoblauchzehe, 10 Stück Pfefferkörner, 1,5 l Wasser und einem Spritzer Essig, ein Fischfond herstellen.Ca. 30 Minuten koch lassen. Anschließend abseihen.
Zu aufwendig? Eine Alternative der Supermarkt um die Ecke- Fischfonds fertig im Glas.
80b Räucherspeck anbraten, 100g Zwiebeln hinzugeben, ebenso 3 entkernte Paprika, die zuvor in Streifen geschnitten wurden. 1Eßl. Paprikapulver einstreuen und sofort mit etwas Essig ablöschen. Auffüllen mit dem Fischfond und 15 Min. kochen lassen. Zuletzt 500g Zander- oder Karpfenfilet, das in Stücke geschnitten wurde, eine gepresste Knoblauchzehe und 2 Tomaten, deren Haut abgezogen wurde, beigeben und 5 Minuten ziehen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.


Nachspeisen:

Somlauer Nockerln

Aus 9 Eiern, 180 g Mehl, 180 g Zucker, 2 Vanillezucker, Prise Salz und einer abgeriebenen Zitrone einen Biskuitboden herstellen. Verfeinern.
Backofen: 190 Grad, 12 Minuten.

Vanillecreme:
3/4  Liter Milch und 100 g Zucker aufkochen.
80 g Vanillecreme, 3 Dotter und 1/4 Liter Milch glatt schlagen.
Nun alles in die kochende Milch geben. Kalt rühren und die 250 g Schlagsahne unterheben.

Schokoladensauce:
250 ml Sahne aufkochen und darin 150 g Schokolade auflösen.

Zusammenfassung:
Zunächst wird der Nussbiskuit in eine Form geschichtet.
Mit Sirup (2 dl Wasser und 1 dl Rum aufkochen und erkalten) tränken.
Dann mit Vanillecreme bestreichen und mit gemahlenen Mandeln bestreuen.
Darauf wieder einen Biskuitboden legen.
Es folgt der gleiche Vorgang: Vanillecreme, gemahlene Mandeln.
Nun kühl stellen und über Nacht durchziehen lassen.
Portionen ausstechen und mit Schokoladensauce und Sahne garnieren.