Die ungarische Küche, wenn sie sich nicht dem Geschmack der Touristen anpasst, hat immer noch durch die Paprika eine interessante Schärfe. Nie werden Sie Ihre erste Halàszle, eine ungarische Fischsuppe mit scharfer Paprika und verschiedenen Fischsorten, vergessen. Gegessen am Balaton, frisch und scharf und dazu ein Glas ungarischer Wein = Urlaub.

Einige ungarische Rezepte finden Sie hier.

 

Die ungarische Speisekarte spiegelt die geographische und kulturelle Vielfalt des Landes wider, geprägt von Weidehaltung, Obst- und Gemüseanbau. Zu nennen sind hier vor allem die Gulaschsuppe, Salami und natürlich die Paprika, die eine zentrale Rolle in der ungarischen Küche spielt.
Ein besonders beliebter Speisefisch ist der Zander aus dem Balaton, der gerne frittiert, als Fischgulasch oder Fischsuppe serviert wird. Auch im Bereich der Back- und Süßwaren findet man in Ungarn verführerische Köstlichkeiten wie die Esterházy-Torte, Schomlauer Nockerln, die Dobostorte oder Gerbaudschnitten.
Nicht zu vergessen sind natürlich auch Ungarns Weine wie der berühmte Tokajer, denn das Land besitzt seit alters her Weinbaugebiete.

 

Wichtigste Speisebezeichnungen

Vorspeise = Eloételek
Suppe = Levesek
Salat = Saláták
Fischgerichte = Halételek oder Halak
Geflügel = Szárnyasok
Teigwaren = Tészták
Dessert = Sütemények
Käse = Sajtok

 

Fleisch und Fisch

Pörkölt: Gulasch
Bográcsgulyás: Kesselgulasch
Gulyás: Gulaschsuppe
Korhely: Gulaschsuppe mit Sauerkraut
Paprikás Csirke: Paprikahuhn
Libamáj: Gänseleber
Hortobágyer Palatschinken, mit einer Füllung auf Gulaschbasis
Fogasch: Zander
Halászlé: Fischsuppe
Bajaer Halászlé: Fischsuppe mit Fadennudeln
Szegedi halászlé: Szegediner Fischsuppe

 

Wurst (Hurka)

Debreziner: leicht geräucherte Würste mit edelsüßem Gewürzpaprika
Kolbász: pikante Paprikawürste

 

Backwaren und Süßspeisen

Rétes: Strudel
Pogácsa: kleine Backwaren
Túró Rudi: in Schokolade gehüllte süße Quark-Stücke, gibt es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen
Gerbaud-Szelet: Torte mit einer Füllung aus Aprikosenmarmelade und Nuss
Dobostorte: Torte mit Schokocreme und Zuckerglasur
Esterházy-Torte
Lúdláb-Torte
Rigó Jancsi: Schokoladen-Sahnecreme-Torte
Gyümölcsleves: Obstsuppe aus Kirschen oder Himbeeren
Somlói Galuska: Schomlauer Nockerln, Biskuitstücke mit Rum, Rosinen, Nüssen, Schokosauce und Sahne
Kürtoskalács: Baumkuchen
Bejgli: Mohn- und Nussrollen

Palacsinta: Palatschinken / Pfannkuchen / Omelett als süße Variante
Gundel Palacsinta: Palatschinken mit Nussfüllung
Meggyes Palacsinta: Palatschinken mit Sauerkirschen
Rakott Palacsinta:Geschichteter Palatschinken mit Marmelade
Túrós Ppalacsinta: Palatschinken mit Topfen

 

Weine

Ungarn ist ein traditionelles Weinbauland, die bekanntesten Regionen sind Badacsony im Oberland des Balaton, Villány in Südungarn, Mátra um Gyöngyös, Sopron und Erlau. Besonders die südungarischen Weingebiete von Vilány-Siklos und Szekszárd haben sich in den letzten Jahren international einen Namen machen können mit ihren Rotweinen.
Bekannte Weine sind der Tokajer / Tokaji, ein fruchtiger Dessertwein, und der Rotweincuvée Egri Bikavér aus dem nordostungarischen Eger, der aus mindestens vier Traubensorten assembliert wird.