Für Deutsche, die gesetzlich krankenversichert sind, besteht in Ungarn Versicherungsschutz. Als Nachweis dient die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK). An zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen:

  • eine Rückholversicherung,
  • eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung
  • Rentner, gering Verdiener im Rentenalter, Minderjährige, Schüler und Studenten sowie Sozialschutzleistungsempfänger und Pflegeheimbewohner erhalten eine kostenlose medizinische Versorgung.
  • Kranken- und Pflegeversicherung

 

Zu empfehlen ist  eine direkte Information über die jeweilige Kranken- und Pflegeversicherung. Hier ist zu klären, inwiefern es zu Vertragsänderungen kommt, bzw. das jeweilige Land den versicherten Leistungsumfang übernimmt. Zu überlegen ist, ob eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen ist, wobei dieser Anspruch nach 5 Jahren erlischt.