Aufenthaltsvoraussetzungen

Im Merkblatt  zum Aufenthalt Deutscher in Ungarn, ausgestellt über die Botschaft der Republik Deutschland, Budapest, steht, dass sie sich aufgrund ihrer EU-Zugehörigkeit in den Mitgliedstaaten aufhalten können. Das Aufenthaltsrecht steht ihnen zu. Voraussetzung ist, dass sie einen umfassenden Krankenversicherungsschutz und ausreichend Existenzmittel besitzen, sodass sie keine Sozialhilfeleistungen in Anspruch nehmen müssen.

Das Einreise- und Aufenthaltsrecht in Ungarn ist geregelt über das Gesetz § 1-2007.

Es unterscheidet zwischen einer Aufenthaltszeit von unter 3 Monaten, über 3 Monaten und einem dauerhaften Aufenthalt in Ungarn.

Bei einem Aufenthalt unter 3 Monaten wird eine Anmeldung bei Einreise nicht erforderlich. Dieses ist anders bei einem Aufenthalt von mehr als 3 Monaten, hier besteht eine generelle Pflicht zur Registrierung.

Spätestens am 93. Tag nach der Einreise ist der Aufenthalt beim Amt für Einwanderung und Asyl bzw. bei einer Außenstelle der zuständigen Regionaldirektion des Amtes für Einwanderung und Asyl persönlich anzumelden.

Das Aufenthaltsrecht für diesen Zeitraum haben deutsche Staatsangehörige, wenn

  1. a) sie einer Erwerbstätigkeit nachgehen,
  2. b) eine Krankenversicherung vorliegt und eine finanzielle Vorsorge besteht, sodass keine Inanspruchnahme des ungarischen Sozialversorgungssystems erfolgt,
  3. c) ein staatlich anerkanntes Studium erfolgt.

 

Die Registrierung ist beim Amt für Einwanderung und Asyl bzw. bei einer Außenstelle des Amtes für Einwanderung und Asyl persönlich anzumelden (zuständig ist der zukünftige Wohnsitz). Neben einem gültigen Personalausweis oder Reisepass sind die Unterlagen einzureichen, auf denen sich das Bestehen des Aufenthaltsrechtes ergibt, z. B. Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Nachweis hinsichtlich ausreichender finanzieller Mittel, Krankenversicherungsnachweis.

Nach einem Aufenthalt ohne Unterbrechung von 5 Jahren steht Ihnen ein ständiges Aufenthaltsrecht in Ungarn zu. Zuständig ist hier das Amt für Einwanderung und Asyl bzw. die zuständige Regionaldirektion.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Amtes für Einwanderung und Asyl , sowie über die Botschaft der BRD Deutschland, Budapest.